Outplacementberatung

Termination should end the job, not the man – die Entlassung soll die Beschäftigung, aber nicht die Existenz beenden. Dieser amerikanische Leitsatz von Bill Morin verdeutlicht das Prinzip von Outplacement.

Unternehmen müssen heute flexibel auf die globalen Märkte und die stetigen Veränderungen in der Wirtschaft reagieren. Daraus resultieren oftmals Maßnahmen, die zu Entlassungen von Mitarbeitern führen.

Ob und in welchen Fällen ein Unternehmen Outplacement in Anspruch nimmt, liegt stets im eigenen Ermessen. Häufig ist dies bei Rationalisierung der Fall, da dies das größte Risiko für einen Imageschaden beinhaltet. Weitere Gründe für Outplacement sind Insolvenzen, Firmenübernahmen, Gewinneinbrüche, Absatzschwierigkeiten und Verlagerungen von Standorten.

Outplacement hat das Ziel eine einvernehmliche Trennung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer zu erreichen. Oftmals handelt es sich dabei um Fach- und Führungskräfte. Im Outplacement arbeitet die BS Consult in einem Kooperationsverbund. Dieser besteht aus Spezialisten mit langjähriger und umfassender Praxiserfahrung. Hierbei werden alle anfallenden Transfermaßnahmen wie die Beratung der Unternehmen und der betroffenen Arbeitnehmer, das Bewerbungsmanagement und Coaching während der gesamten Bewerbungsphase übernommen.

Vorteile von Outplacement

  • Vermeiden von zeit- und kostenintensiven Rechtsstreitigkeiten mit ungewissen Ausgang
  • Als Arbeitgeber attraktiv bleiben (Employer Branding)
  • Personalverantwortliche werden entlastet (Fehlervermeidung im Trennungsmanagement, neutrale Sichtweise, erforderliches Know-how muss nicht eigenständig in kurzer Zeit aufgebaut werden, Zeitersparnis)
  • Kostenreduzierung (betroffene Arbeitnehmer finden früher einen Arbeitsplatz, daraus resultiert der Wegfall der Vergütung für die Restlaufzeit des alten Arbeitsvertrages / Outplacement ist durch die Bundesagentur für Arbeit förderbar
  • Imagegewinn (Unternehmen festigen das positive Image als verantwortungsbewusster Arbeitgeber mit sozialer Kompetenz)

Phasen des Outplacements

Vorgespräch

Wir führen ein unverbindliches, kostenfreies und vertrauliches Vorgespräch, bei dem wir uns ein Bild der individuellen Trennungssituation machen. Auf dieser Grundlage empfehlen wir eine mögliche Lösung und informieren Sie über die unterschiedlichen Beratungsangebote, Inhalte und Honorare. Sie beziehen den Betriebsrat zu einem geeigneten Zeitpunkt in Ihr Vorhaben ein. Die Arbeitnehmer werden von Ihnen über die Trennungsabsicht informiert und die Outplacement-Beratung angeboten.

 

Auffanggespräch

Nach Übermittlung der Trennungsnachricht stehen wir dem Arbeitnehmer zur Verfügung, um die emotionale Reaktion abzufedern und um ihn über das Outplacement zu informieren. Die Aufgabe des Beraters für ein erfolgreiches Outplacement ist, das erforderliche Vertrauen zu gewinnen.

 

Outplacement-Vertrag

Sie schließen mit uns einen Vertrag über die Outplacement-Beratung für den Arbeitnehmer oder einen definierten Arbeitnehmerkreis oder Abteilung/Bereich.

Gerne stehen wir Ihnen für ein Erstgespräch zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© BS Consult Bernhard Schwager 2016 All rights reserved